Unternehmensforen

Unternehmensforen zur klimafreundlichen Stadtentwicklung

Mit Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themengebieten soll im Rahmen des Projektes Kompetenzzentrum stadtklima zusammen mit Experten und Unternehmen aus der Bau- und Energiebranche sowie Institutionen und Bildungsträgern ein intensiver Wissensaustausch ermöglicht werden. Hierbei steht im Vordergrund aktuelle sowie zukünftige Trends und Perspektiven zur klimafreundlichen Stadtentwicklung der Zukunft zu identifizieren und zu diskutieren.  Diese Erkenntnisse werden am Beispiel der Damloup-Kaserne in Zukunftsszenarien umgesetzt.


Forum 1: Strom- und Wärmeversorgung

Welche neuen Wege müssen Unternehmen in der Energie- und Wärmeversorgung betreten und wie können sie sich strategisch für die Zukunft aufstellen? Im Vordergrund steht dabei auch, welche innovativen Lösungsansätze und daraus entstehende neue Märkte sich auf Quartiersebene ergeben. Darüber hinaus wurde während des ersten Unternehmensforums Corporate Responsibility – also das Verantwortungsbewusstsein von Unternehmen gegenüber ihrem Standort – thematisiert: Inwiefern können öffentliche Einrichtungen oder lokale Unternehmen mit in den Energie- und Wärmeversorgungsprozess einbezogen werden? Wo entstehen Synergieeffekte? Diese Veranstaltung fand am 3. Mai 2017 statt.

Forum 2: Energetische Sanierung und nachhaltige Baustoffe

Ob Dämmung, neue Fenster oder der Einbau einer Wärmepumpe – es gibt für jede Aufgabe zahlreiche Maßnahmen der energetischen Sanierung. Auf der Veranstaltung am 1. Juni 2017 wurde die Vielfalt an Sanierungsmöglichkeiten mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt und Aufschluss über finanzielle Einsparpotenziale sowie über die Besonderheiten nachhaltiger Baustoffe gegeben. Neben Energieeffizienz spielt dabei auch Energiesuffizienz eine wichtige Rolle.

Forum 3: Smartes Leben und Wohnen

Die digitale Revolution hat längst nahezu alle Bereiche des alltäglichen Lebens erfasst. Auch für ein effizientes und nachhaltiges Energiemanagement oder zur Unterstützung emissionsarmer Mobilität im Quartier ist der Einsatz und die Erprobung smarter Technologien von morgen ein wichtiger Baustein. Die Veranstaltung thematisiert den Einsatz moderner Technologien im Smarten Quartier – sowohl im Neubau als auch im Bestand und welche neuen Märkte sich dabei für Unternehmen ergeben werden. Das dritte Unternehmensforum fand am 11. Juli 2017 in den Räumlichkeiten der EWG für Rheine mbH statt. Herr Mustafa Kösebay (Drees & Sommer AG) erläuterte in seinem Vortrag den „Blue City“-Ansatz der Drees & Sommer AG und stellte Vorzeigeprojekte im Bereich vernetzte Quartiere vor. Im Anschluss daran referierte Herr Jan Holthaus (Westnetz GmbH) über die intelligente Energieversorgung in smarten Quartieren und ging dabei auf die technischen Möglichkeiten von Smart Metern und Laststeuerung ein.

Forum 4: Auswirkungen des Klimawandels auf die Stadtstruktur

Eine nachhaltige Freiraum- und Entwässerungsplanung sind Thema dieser Veranstaltung, denn Städte sind aufgrund ihrer Bebauungsdichte und dem hohen Versiegelungsgrad besonders sensibel gegenüber Klimaveränderungen. Herausforderungen sind zum einen immer häufigeres und intensiveres Auftreten von Starkregen oder Hochwasser, zum anderen die Entstehung von urbanen Wärmeinseln. Um das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Menschen im Quartier langfristig zu gewährleisten, muss die Stadtplanung auch die ökologische Qualität bei der Quartiersentwicklung mitdenken und stadtklimatisch optimierte Lösungen entwickeln.

Das vierte Unternehmensforum mit dem Titel „Klimafolgenanpassung auf Quartiersebene – Strategien für eine zukunftsfähige Stadt“ fand am 18.09.2017 statt. In ihren Fachvorträgen gingen Herr Guido Halbig, Leiter der Niederlassung Essen des Deutschen Wetterdienstes, und Herr Stefan Frerichs, Stadtplaner beim Büro BKR Aachen, auf lokale Anpassungsstrategien an den globalen Klimawandel ein. Es wurden städtebauliche und architektonische Lösungen für die Auswirkungen des Klimawandels aufgezeigt und anschließend in gemeinsamer Runde diskutiert.

Forum 5: Vermarktung von energieautarken Wohnquartieren

Im Fokus des fünften Unternehmensforums, welches am 19.10.2017 stattfinden wird, steht die Frage nach den Möglichkeiten für eine erfolgreiche Entwicklung und Vermarktung von energieautarken Wohnquartieren. Gerade im Vergleich zu konventionell geplanten Vierteln ergeben sich neue und spanende Fragestellungen, die zu diskutieren sind.

Diese Veranstaltung befindet sich derzeit noch in Planung. In Kürze finden Sie an dieser Stelle eine Einladung sowie weitere Informationen zu dieser Veranstaltung.