Startseite


stadtklima – klimafreundlich. lebenswert.

Wie werden wir in Zukunft leben? Wie verändert der Klimawandel unsere Städte? Und welche Technologien werden die Wohntrends von morgen prägen? Der Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen rund um das Thema klimafreundliche Stadtentwicklung widmet sich das Projekt Kompetenzzentrum stadtklima …


Das Kompetenzzentrum stadtklima ist Ihr Ansprechpartner und Netzwerk zum Thema klimafreundliche Stadtentwicklung im Münsterland. Es ist eine Anlaufstelle für Veranstaltungen, Foren sowie eine Ideenschmiede für Konzepte zum Wohnen in der Zukunft. Erfahren Sie mehr über unsere Entwicklung, Ideen und Ziele …

Treffen Sie uns auf folgenden Veranstaltungen:

– 18.09.2017 – 4. Unternehmensforum zum Themenbereich Klimafolgenanpassung. Diese Veranstaltung befindet sich derzeit in Vorbereitung. Sobald die Planungen abgeschlossen sind und das Programm feststeht, finden Sie an dieser Stelle weiterführende Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu dieser Veranstaltung.

– 19.10.2017 – 5. Unternehmensforum. Diese Veranstaltung befindet sich derzeit in Vorbereitung. Sobald die Planungen abgeschlossen sind und das Programm feststeht, finden Sie an dieser Stelle weiterführende Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu dieser Veranstaltung.


Am Beispiel der Damloup-Kaserne machen wir Zukunft sichtbar. In diesem Planspiel dreht sich alles um die innovative Umgestaltung des Kasernengeländes. Für die Siedlungsplanung mit Vorbildcharakter werden Szenarien und Technologien geprüft, bewertet und verglichen …

Die Unternehmensforen bieten den idealen Rahmen zum Ideenaustausch zwischen Experten und Unternehmen zu zukunftsrelevanten Themen wie „Strom- und Wärmeversorgung“ oder „Auswirkungen des Klimawandels auf die Stadtstruktur“. Akteure aus der Bau- und Energiebranche sind herzlich willkommen zum Wissensaustausch …


Unternehmen diskutieren Konzepte zur klimafreundlichen
Stadtentwicklung von morgen

Am 3. Mai 2017 startete die Reihe der Unternehmensforen im Rahmen des Projektes „Kompetenzzentrum stadtklima Münsterland“ mit einer Veranstaltung zum Thema „Perspektiven und Trends in der Energieversorgung der Quartiere von morgen“. Die inhaltliche Unterstützung erfolgte durch „WoltersPartner Architekten & Stadtplaner GmbH“ aus Coesfeld sowie „Gertec GmbH“ aus Essen.

Das zweite Unternehmensforum mit dem Titel „Nachhaltige Baustoffe für die Quartiere von morgen“ fand am Donnerstag, den 1. Juni 2017, statt. Nach einem Vortrag von Herrn Prof. Ingo Gabriel zum Thema „Nachhaltige Baustoffe – wo stehen wir gerade?“ wurde in einer offenen Diskussionsrunde die Rolle verschiedener Akteure (Politiker, Produzenten, Handwerker, Nutzer) näher beleuchtet.

Am Dienstag, den 11. Juli 2017 fand das dritte Unternehmensforum zum Thema „Smarte Quartiere der Zukunft“ in den Räumlichkeiten der EWG für Rheine mbH statt. Herr Mustafa Kösebay (Drees & Sommer AG) erläuterte in seinem Vortrag den „Blue City“-Ansatz der Drees & Sommer AG und stellte Vorzeigeprojekte im Bereich vernetzte Quartiere vor. Im Anschluss daran referierte Herr Jan Holthaus (Westnetz GmbH) über die intelligente Energieversorgung in smarten Quartieren und ging dabei auf die technischen Möglichkeiten von Smart Metern und Laststeuerung ein.

Das vierte Unternehmensforum zum Themenbereich Klimafolgenanpassung wird am 18.09.2017 stattfinden und befindet sich derzeit in Vorbereitung. Sobald die Planungen abgeschlossen sind und das Programm feststeht, finden Sie an dieser Stelle weiterführende Informationen zu dieser Veranstaltung.

Am Beispiel der Damloup-Kaserne und den umliegenden Siedlungsstrukturen im Stadtteil Dorenkamp in Rheine werden in Unternehmensforen innovative Konzepte zur energieautarken Quartiersentwicklung erarbeitet. Dabei werden thematisch sowohl der energetische Stadtumbau bei vorhandener Bebauung als auch die Neuplanung von Siedlungsgebieten auf einer Konversionsfläche behandelt.

In Form von dialogorientierten Unternehmensforen wird die Möglichkeit geboten, unterschiedliche Themen für das Wohnen der Zukunft zu behandeln. Die technischen Optionen, qualitativen Bewertungen wie auch unternehmerischen Chancen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltungen.